Griechenland – An Herrn Bundesminister Schäuble

griechenlandGriechenland blutet aus. Den Griechen geht es so schlecht, dass der IWF ihnen einen Teil der Schulden erlassen will.
Sie, Herr Schäuble, verhindern dies. Wie fühlen Sie sich dabei?

Ich würde einem verschuldeten Menschen oder Land zwar keinen Kredit geben – aber ihm, wenn es sein muss, ohne Wenn und Aber finanzielle Hilfe anbieten. Sie hingegen lassen mit Ihrem Vorhaben ausschließlich die ohnehin schwer gebeutelte einfache Bevölkerung darben. Denn den Reichen hat die Finanzindustrie längst geholfen, ihr Vermögen ins Ausland zu verschieben. Auch die grossen Konzerne reiben sich die Hände, denn durch die gedrückten Löhne verdienen sie Milliarden. Und die Filetstücke – Land und Liegenschaften – reissen sich Großinvestoren jetzt billig unter den Nagel, weil die Einheimischen sich vielfach nicht einmal mehr Erbschaften leisten können.

Herr Schäuble, Sie erinnern mich an den Bauern, der ganz überrascht vor seiner toten Kuh steht und sagt : „Jetzt wo ich ihr endlich beigebracht habe, nicht mehr zu fressen, verreckt sie mir.“

Teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.